30.5 C
New York City
Sonntag, Juni 20, 2021

Buy now

Abwerben – Die Machenschaften eines Werbers!

Zunächst fängt alles damit an, dass man sich bei einem Paidmailer anmeldet und für diesen zu werben beginnt um sich eine Downline aufzubauen. Nach einer gewissen Zeit wird dieser Account gewinnbringend verkauft und nun kommen wir zu den Machenschaften des Abwerben eines Werbers, welche gegenüber dem Accountkäufer absolut unfair erscheinen – aber bitte lesen Sie selbst:

Hallo an alle meine XXX-Refs bei XXX,

ich habe meinen Account von XXX-Mailer verkauft. Nun hab ich mich jedoch neu angemeldet mit dem Usernamen XXX.

Ich stelle in Kürze eine Bonusaktion für XXX -Mailer bei XXX ein, welche 1 Million Punkte bringt und monatlich 150.000

Nun würde ich euch gerne als Ref weiter behalten und würde euch bitten folgendes zu tun:

1. Lösche den Account bei XXX
2. Meldet euch mit folgendem Link neu an: *Link entfernt*
3. Beantragt den Bonus wie gehabt bei XXX im Bonusbereich
4. Gutschrift erfolgt umgehend
5. Zusätzlich gibt es noch 50% Refback bei XXX

Ich werde dann immer im Wechsel mit euren Reflinks werben und dadurch eine Downline aufbauen, welche euch dann kostenlos Refs bringen kann.

Seit ihr dabei? Würde mich freuen. Wenn nicht bin ich sicherlich nicht böse, aber kann dann auch keinen Monatsbonus mehr gutschrieben.

Danke Gruß XXX

Quelle: Anonym

Wir haben hier bewusst Namen und Paidmailer unkenntlich gemacht, da es vom Eigentlichen nur um die Sache geht und nicht um Personen selbst.

Hier ist nun Eure Meinung über das Abwerben gefragt. Bitte urteilt selbst, ob diese Vorgehendweise als korrekt und akzeptabel bezeichnet werden kann und darf. Fällt dies unter anderem unter Fair Paid4

Related Articles

6 KOMMENTARE

  1. Leider ist dies kein Einzelfall.
    Wo wir mal wieder beim Thema sind…Es gibt scheinbar Leute die den Hals einfach nicht voll bekommen

  2. Mittlerweile bin ich hinter gekommen, um wen es sich hier handelt.

    Wenn ich dann noch bedenke, dass ich der Werber des verkauften Accounts bin, wird mir richtig schlecht.

    Der besagte Webmaster/Abwerber ist bei mir in der 1.Ebene und hatte seinen Account schon über Ebay verkaufen wollen. Die Auktion hatte ich Ebay gemeldet, da gravierende Unstimmigkeiten herrschten.

    Lustig ist es nur, dass ich von dieser Person merhfach hinter meinem Rücken als“Sozialschmarotzer“ etc. betitelt werde. Wenn man sich nun anschaut, was hier abgezogen wird, stellt sich die Frage, wer hier das faule Ei ist.

    Da kann man nur noch mit dem Kopf schütteln.

  3. Was soll man da noch zu sagen? Mir fehlen ehrlich gesagt die Worte…

    Schlimm genug, dass im Paid4 eh schon an allen Ecken und Enden beschissen wird, aber das setzt dem „Bescheißen“ ja irgendwie die Krone auf! Da kauft man einen anscheinend großen Paid4-Account und freut sich über das, was da kommt bzw. kommen soll (nämlich Einkünfte) und dann laufen einem im schlimmsten Falle alle Refs davon und die Downline schrumpft einem unter den Fingern weg.

  4. Genau so was braucht die Paid4 Szene jetzt noch ;). Sie liegt schon am Boden und wird durch solche Dinge noch getreten.

    Frechheit ist das. Ich würde das dem Inhaber des Mailers melden und den Namen des Werbers öffentlich machen.

    Greetz

Comments are closed.

Stay Connected

2,817NachfolgerFolgen
0AbonnentenAbonnieren

Latest Articles